Deponia 3: Goodbye Deponia – Auf Bozos Kutter, Der Fanboy und die Rettung von Goal

Kapitel 1: Auf Bozos Kutter

Das dritte Abenteuer rund um Deponia, Rufus und Goal beginnt kurz nach dem Ende von Chaos auf Deponia. Rufus, Goal, Bozo und Doc befinden sich zusammen auf Bozos Kutter. Während Rufus damit beschäftigt ist Frühstuck zu machen, zumindest nennt er es so. klärt er den Rest der Truppe auf welche Dummheiten er mal wieder ausgeheckt hat. Rufus hat nämlich den Kutter vom Wasser auf eine Stillgelegte Schienen Trasse gesteuert dir direkt zu einem Organon Kreuzer führt.

Natürlich geht wie immer Alles zu Bruch wenn Rufus was in die Hand nimmt und so wird auch bei diesem Meisterplan der halbe Kutter in Fetzen gerissen was Bozo aber nicht mitbekommt da er tief und fest schläft. Ihr folgt Goal die kurz vorher die Kabine verlassen hat und geht zum Bug des Kutters. Am Bug sehen wir was den Schaden verursacht hat, es ist der Organon Kreuzer auf dem sich Cletus befindet. Geht weiter zum Heck dort seht ihr wie Goal versucht das Kabel des Krahns zu lösen. Um zu ihr zu gelangen müsst ihr am Seitenteil vorbei klettern und euch am Signal Schild festhalten.

Am Kran angekommen schwingt ihr euch auf die Kran Halterung und beginnt die Schrauben wieder anzuziehen was natürlich bei Rufus zwei linken Händen nicht funktioniert. Geht dabei in Folgender Reihenfolge vor: erst einmal die Mittlere schraube anziehen danach die linke und dann wieder zwei Mal die Mittlere. Danach sollte sich der Kran vom Kutter lösen, aber leider mit Goal und Rufus zusammen.

Kapitel 1.1: Der Fanboy und die Rettung von Goal

Beim versuch Goal festzuhalten landet ihr auf dem Organon Kreuzer bzw. hängt ihr an diesem. Eine Wache entdeckt euch aber bevor sie etwas machen kann taucht ein Rufus Fanboy auf und würde gerne ein Foto machen von Rufus und wissen wie er sich aus dieser Lage befreien wird. Ihr wählt Rufus verdunkelungs-Taktik aus, aus diesem Grund wird der Fanboy an seine Kamera den Blitz einschalten und die Wache seinen Restlichtverstärker, Dies hat zur Folge das die Wache durch den Blitz so Geblendet wird das sie nichts mehr sieht und von Board fällt.

Nachdem die Wache von Board ist bietet ihr an dem Fanboy ein Interview zu geben und um eine Foto Session auf der ihr Goal Rettet. Da die Kanone einen Linksdrall hat und ihr damit Goal nicht retten könnt benutzt ihr links erst den roten Knopf und danach dreimal den Hebel um den Kreuzer zu beschleunigen was zur Folge hat das Bozos Kutter zwischen die Räder kommt und es zu brennen beginnt, was wäre auch Rufus ohne Feuer. Der Brant löst die automatische Feuerlöschanlage aus. Aus der Anlage nehmt ihr die Axt die in euer Inventar landet und den Schlauch den ihr in die Kanone steckt. Feuert die Kanone ab und seht zu wie sich der schlauch um die Achse der Räder Wickelt.

Schwingt euch als Superman Rufus an den Schlauch und lasst euch zu Goal an die Achse wickeln. Benutzt die Axt um den Schlauch durch zu trennen. Im Anschluss Fliegt ihr zusammen mit Goal wieder in Richtung Kutter und könnt eures Weges gehen.

Deponia 3: Goodbye Deponia – Komplettlösung: Inhaltsverzeichnis

Deponia 3: Goodbye Deponia – Komplettlösung
Deponia 3: Goodbye Deponia – Kapitel 1: Auf Bozos Kutter
Deponia 3: Goodbye Deponia – Kapitel 1.1: Der Fanboy und die Rettung von Goal
Deponia 3: Goodbye Deponia – Kapitel 2: Hotel Menetekel
Deponia 3: Goodbye Deponia – Kapitel 2.1: Gozos Mantel, Mini-Spiel Heizung,  Die Pastete
Deponia 3: Goodbye Deponia – Kapitel 2.2: Der Klo Stein, Der Seher und das Rote Handtuch
Deponia 3: Goodbye Deponia – Kapitel 2.3: Der Guru, Die Wäscherei und Cletus Kleidung
Deponia 3: Goodbye Deponia – Kapitel 2.4: Oppenbot ablenken, Das Essen und der Schlüssel
Deponia 3: Goodbye Deponia – Kapitel 2.5: Cletus Zimmer, Zähneputzen Mini-Spiel, der Streit und das Türen Mini-Spiel
Deponia 3: Goodbye Deponia – Kapitel 3: Die Wache ablenken, Der Putzibot und das Überwachungskamera Mini-Spiel

Deponia 3: Goodbye Deponia – Kapitel 3.1: Goal Retten, Das Folter Fließband, Klonen Leichtgemacht
Deponia 3: Goodbye Deponia – Kapitel 3.1: Bozos Famile, Die Pfandhexe und das Tatoo

 

 

 

 

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *